Workshops Inklusion 2017-05-26T10:23:45+00:00

Workshops Inklusion

„OH HAPPY DAY“
– Inklusions-Projekt Chor und vieles mehr!
  • mit unterschiedlichsten musikalischen Elementen (Percussion, Tanzen, Chorsingen, Casting der Teilnehmer für Solistenauftritte)
  • mit Menschen aus unterschiedlichsten Herkunfts– und Fähigkeitsbereichen (u.a. Menschen mit Behinderungen)
  • in 9 Workshops
  • ein medienwirksames, öffentliches Konzert als Abschluss

Ulrike Buchs-Quante hat in Zusammenarbeit mit der Caritas Fürstenfeldbruck das Oh Happy Day-Konzept entwickelt. Mehrfach wurde in verschiedenen Projekten bewiesen, dass es nur weniger Workshops bedarf, um den Teilnehmern zu zeigen, wie sie Barrieren und Grenzen überwinden können.
Innere Grenzen: in den musikalischen Workshops wird der Mut gefördert, den Stellenwert der eigenen Person zu erfahren sowie die persönliche Darstellungsfreude zu aktivieren (musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich).
Äußere Grenzen: das Miteinander mit Teilnehmern mit Behinderung. Andersartigkeit nicht als Barriere, sondern als Bereicherung zu erleben.
Das Unternehmen ermöglicht den eigenen Mitarbeiten einen Seitenwechsel und stellt sich als Förderer eines großen sozialen Projektes in der Öffentlichkeit dar.

Gemeinschaftsgefühl steht im Vordergrund. Denn alle verfolgen das gleiche Ziel: ein großes öffentliches, von den Medien beachtetes Konzert!

Inklusion und Integration überwinden Grenzen und fördern eine neue Sichtweise in unserer Gesellschaft!